ERFOLGSGESCHICHTE

Bueno come il pane

Buono come il pane - Wie die Italiener sagen: Das Brot bestimmt die Mahlzeit! Wir alle kennen die italienische Focaccia. Wasser, Mehl, Olivenöl, Salz und Sauerteig bilden die Grundlage für dieses authentische mediterrane Brot. Doch es gehört mehr dazu, als nur diese Zutaten zusammenzufügen, das Kneten und Aufgehen des Teiges sind wesentliche Ergänzungen, um das optimale Endergebnis zu erzielen. Boboli Benelux aus Bunschoten backt seit 1998 ein breites Sortiment an mediterranem Brot. In der Produktion bei den Kronkels arbeiten 325 Menschen in Vollzeit, um jährlich 75 Millionen Brote und herzhafte Snacks an Supermärkte und Catering-Unternehmen in Nordwesteuropa und den Vereinigten Staaten zu liefern.

Aufgabenstellung

Boboli begann seine Brotproduktion am Energieweg, wo die Produktionskapazität schnell auf 3200 Produkte pro Stunde anstieg. Allerdings war die Produktvielfalt dort relativ gering. Mit dem Umzug in den Ansjovisweg, einem geräumigeren Standort mit mehr Maschinen und automatisierten Prozessen, konnten die Produktionszahlen auf 7200 Produkte mit einer größeren Vielfalt gesteigert werden. Die Automatisierung der Ofenversorgung, der Lüftungsanlage, der Gäranlage, des Teigtransports, des Gefrierschranks und des Ofens bestand hauptsächlich aus eigenständigen Produktionsprozessen und diese Prozesse waren überwiegend SPS-Bus-orientiert.

Am Hauptsitz der Kronkels gibt es nun 2 Linien mit 12.000 bzw. 24.000 hochwertigen Produkten pro Stunde. Die neue Focaccia-Linie entstand durch eine schöne Zusammenarbeit zwischen Boboli Benelux und mehreren externen Partnern. Zu erwähnen sind BVT Bakery Service, Akker Electro für die Automatisierung, Verbrugge Koeltechniek für die Kühltechnik und JUMO Meet- en Regeltechniek für die Klimaregelung.

Die Focaccia-Linie hat eine Kapazität von 24.000 Produkten pro Stunde

Teigförderband 1

Die Linie beginnt mit dem Teigtransport über das Teigdruckband und den Musterformer auf den Schälbrettern. Die Platten fahren über den Aufzug in den ersten Stock in den Prüfschrank. Wenn die Schälbretter aus dem Gärschrank kommen, löst das Nibbelband die Teigstücke vom Schälbrett ab. Die leeren Schälbretter werden von der Bürstenmaschine in den Musterformer zurückgeführt.

Teigförderband 2

Die Teigstücke gelangen durch den Teigkneter zum Butterstreuer, Käsestreuer und Dekorationsstreuer. Die Teiglinge kommen dann in den Backofen.

Lösungsansatz

Die Focaccia-Linie wird vom Schaltschrank aus gesteuert. Eine S7 1500 SPS hat 288 digitale Eingänge, 112 digitale Ausgänge und 4 analoge Ausgänge. Die CPU der SPS ist mit einem Switch verbunden und dieser Switch führt alle Netzwerkverbindungen zusammen. Das Gateway DFE32B wird über die PN2 mit dem Switch verbunden. Dieses Gateway setzt das Netzwerk auf den S-Bus um. Über zehn dieser Gateways erfolgt die komplette Steuerung von 68 Frequenz- und 4 Servoumrichtern für alle Motoren. Mit den drei Touchscreens 12" PN3, PN4 und PN5 können die verschiedenen Produktparameter der Focaccia-Linie eingestellt werden.

Über die PN6 wird der Gärschrank gesteuert und es besteht auch eine Verbindung zur Klimasteuerung. Die Klimasteuerung besteht aus einem Luftbehandlungsgerät (AHU), das über ein Regelsystem für die richtige Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Gärschrank sorgt.

Der Stapler wird von der PN7 angesteuert und sorgt dafür, dass die leeren Schälpappen über die Bürstenmaschine zurück zum Musterformer gelangen. Wenn kein Teig vorhanden ist, gehen die Schälplatten in das Puffersystem.

Projektergebnis

Die industrielle Netzwerktechnik basiert auf bewährten IT-Standards (TCP/IP-Büroumgebung) und unterstützt die Ethernet-Kommunikation auf allen Ebenen. Dadurch können Sie eine einfache Verkabelung (CAT 6) kostengünstig einsetzen. Durch die Anpassung der Eigenschaften hinsichtlich Umgebungsbedingungen und Echtzeitverhalten ist der Einsatz von industrieller Netzwerktechnik in industriellen Anwendungen kein Problem mehr. Innerhalb der industriellen Netzwerktechnik profitiert der Anwender von dem integrierten Diagnosemodell, der ausfallsicheren Kommunikation und der drahtlosen WLAN-Kommunikation für eine optimale Verfügbarkeit des Automatisierungssystems.

Die industrielle Netzwerktechnologie ermöglicht die Integration von Feldinstrumenten für alle Arten von Parametern wie Temperatur, Feuchtigkeit, Druck und Durchfluss. Die einzigartigen Eigenschaften der Netzwerktechnologie helfen, Ihren Produktionsprozess zu optimieren und sorgen für höhere Verfügbarkeit, bessere Leistung und Flexibilität.