Erfolgsgeschichte Kräutertrocknung

Samthandschuhe für die Kräuterbehandlung

Getrocknete Kräuter sind nicht nur aus der Küche kaum mehr wegzudenken. Sie spielen seit Jahrtausenden auch bei der Zubereitung von Arzneimitteln eine wichtige Rolle. Eine allseits bekannte Darreichungsform dürfte der Kamillentee sein. Der Trocknungsprozess ist aufwändig, da die Kräuter sehr schonend behandelt werden müssen, um eine optimale Qualität und einen größtmöglichen Wirkstoffgehalt zu garantieren.

Aufgabenstellung

Bei der Hofgutkräuter GmbH & Co. KG in Reinheim werden verschiedene Kräuter mittels einer Bandtrocknungsmaschine zur Weiterverarbeitung bei Teeherstellern oder Extraktern getrocknet. Dazu gehören zum Beispiel Kamille, Pfefferminze, Löwenzahn, Arnikawurzeln, Zitronenmelisse, Artischocken und Pastinaken.

Je nach Produkt variiert der Trocknungsprozess im Bezug auf die Temperatur und die Bandgeschwindigkeit. Die zu trocknenden Produkte werden über ein Förderband dem Bandtrockner zugeführt. Beim Weg der Kräuter durch die Anlage mit insgesamt 5 Wendungen wird mittels Zufuhr von warmer Luft getrocknet.

 

Lösungsansatz

Der bisher bei der Hofgutkräuter GmbH & Co. KG in Reinheim eingesetzte Bandtrockner wurde zur Verbesserung der Energieeffizienz und Erhöhung der Variabilität der Anlage angepasst.

An rund 20 Messstellen im Bandtrockner werden Temperaturen, Drücke, Ventilator- und Abluftgeschwindigkeiten sowie Bandantriebe gemessen und vom JUMO mTRON T-Automatisierungssystem für den jeweiligen Trocknungsprozess geregelt, auf Störungen überwacht und die Messwerte zur Rückverfolgbarkeit und Dokumentation gespeichert.

Im Zuluftbereich werden Feuchte- und Temperaturregler eingesetzt. Zusätzlich werden hygrothermische Messwertgeber und Temperatursensoren eingesetzt. Im Abluftbereich werden JUMO dTRON-Regler als Drehzahlsensoren und JUMO-Differenzdruckmessumformer eingesetzt. Der Riemenantrieb wird ebenfalls von JUMO dTRON-Reglern gesteuert.

 

 

Bandtrockner innen

Bandtrockner innen

Beschickung der Zuführung

Beschickung der Zuführung

Projektergebnis

JUMO konnte mit seinem umfangreichen Portfolio die komplette Anlage modernisieren. Zum Einsatz kommen neben 2 Zentraleinheiten noch 14 Mehrkanalreglermodule, 16 Analogeingangsmodule sowie 19 digitale Ein-oder Ausgangsmodule. Außerdem wurde die komplette Sensorik geliefert.